Unsere neue Etikettenedition

Maria Theresia Rumpel, Christa Neubert Pleßl, Peter A. Etzer, Michael Riegner

 

Wein und Kunst verbindet eine Vielfalt an Eigenschaften, die dem Leben Freude bereiten!
So bin ich auch stolz mit meinen lieben Freunden Peter A. Etzer, Maria Th. Rumpel, Michael
Riegner und Christa Neubert-Pleßl diese Werte teilen zu dürfen. Vier Künstler, 
vier verschiedene Kunstrichtungen angepaßt an die Vielschichtigkeit der Weine, aber 
immer in Bezug auf den Ursprung. So etwa wie von Peter A. Etzer ein faszinierender, farbenfroher
Blick vom Weinberg auf die Straßer Kirche, von M.Th. Rumpel die ehrfürchtige heilige Mutter 
Gottes von der Marienbrücke in Straß, von Ch. Neubert Pleßl die Weinrebe in ihrer Vielfalt 
der einzelnen Sorten und von Michael Riegner, der biblische Ursprung mit Adam & Eva!

            M. Riegner, Ch. Neuber-Pleßl, P.A. Etzer, "Naomi", F. Zottlöderer, M.T. Rumpel

Rumpel Maria Theresia    www.pinselwerk.de
Geb.: 1963 in München/Deutschland
“Ihre liebste Farbe ist das Rot”
Bei Maria Th. Rumpel ist es die Liebe zu Farben, das Wohlfühlgefühl beim Betrachten, die Freude am Gestalten, etwas zu Schaffen das man gerne anschaut. Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten in der Natur und an der Leinwand. Das berufliche und private Leben bringt sie in fremde Länder und Kulturen, wobei die Neugier sie in fast alle Kunsthallen der Welt treibt. Gemalt wird stets mit dem Herzen, aus dem Bauch heraus, in den verschiedensten Euphorien, immer mit großem Respekt vor der Leinwand. Für die Bilder werden vorzugsweise Acryl- u. Ölfarben verwendet, sie sind so variabel, selbst unter bzw. auf Collagen mit Papier, gespachtelt und mit Naturfarben wie Sand, Holzspänen o.ä. vermischt, wunderbar zu verarbeiten. 
Ihr Leitspruch: “Immer mehr Kunst wird täglich neu geschaffen, sehr viel Schönes gibt es schon, letztendlich liegt es stets am Empfinden des Betrachters, seiner Stimmung und seiner momentanen Aufmerksamkeit diese für sich zu erkennen.
                                   

Neubert-Pleßl Christa
Geb.: 1955 in Straß im Straßertal/Österreich, Autodidakt
Die Arbeiten der Künstlerin sind bewußt unterschiedlich und mit verschiedenen Techniken. Hier zeigt sich die Experimentierfreudigkeit mit Materialien und Stofflichkeit auf der Leinwand und Papier. Das aufmerksame Betrachten und Sehen, sowie ein Motiv zu erfassen und spontan in einer bildhaften Einheit wiederzugeben, stellt für sie immer eine neue Herausforderung dar.
Seit 1993 laufend Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen

Etzer A. Peter (PAE)   www.pae.at
Geb.: 27. Mai 1944 in Zell am See/Österreich. Maler und Grafiker in Zell am See.
Die Bilder des Peter A. Etzer zeigen eine heitere, lichtdurchflutete und farbenfrohe Welt. Eine Welt auf der Suche nach dem Schönen, immer mit offenen Augen und weitem Herzen durch die Natur wandelnd. Er nimmt sie in sich auf, um sie in seiner eigenen Formsprache wiederzugeben. Peter A. Etzer ist vom Neoimpressionismus beeinflußt, genauer gesagt vom Pointilismus oder Divisionismus eines George Seurat. Er geht von optischen Phänomenen aus und baut eine Bildleinwand mit kleinen scharf gesetzten Pinselstrichen, eine Art die Struktur geometrisch zu formen. Peter A. Etzer hat hier seine eigene, stark ausgeprägte Linie gefunden. Es sind Ausschnitte aus der Natur, die im wesentlichen von Menschen gestaltete Landschaft: die bebaute Natur, bestellte Äcker, die kultivierte Landschaft, das Stilleben. Seine Bilder ergeben eine kontrastreiche Wirkung, man spaziert förmlich vom Anblick ergriffen in ein Bild hinein. Insbesondere die Farben sind es, um die er zu beneiden ist, sie machen ihn unverwechselbar. Es ist eine Freude in die persönliche Bilderwelt eines Peter A. Etzer eindringen zu dürfen.      
                                                         

 

Riegner Michael      www.riegner.at
Geb.: 1960 in Wien/Österreich
1984 Gruppenausstellung “Die Möglichkeit der Unmöglichkeit” Künstlerhaus, Wien Karlsplatz - 1985 Bildhauerklasse Bruno Gioncoli Kunstakademie, Wien - 1985 Kunst am Bau Wettbewerb Schömer Baumaxgruppe, Konzept u. Ausführung, Klosterneuburg NÖ - 1995 Ausstellung “Malerei” Schloß Altenberg NÖ - 1996 Performance “Doppeldaumenbreite” Tylos Garage OÖ - 1998 Gruppenausstellung “Met him pike hosis” Schloß Altenburg - 1999 Installation “Bordüren” Teehaus Hansenstrasse, Wien - 2000 Kunst im öffentlichen Raum “Muse” Boot Entwurf, Planung, Bau - 2002 Kunst im öffentlichen Raum, Donaureise mit “Muse”, Film: Das Jahrhunderthochwasser - 2003 Multimediales Ereignis “Zenki” Porgy & Bess, Wien - 2004 Ausstellung “Schütten versus Walzen” Lange Nacht der Museen, Wien Museumsquatier - 2005 Ausstellung “Werkschau” Klosterneuburg - 2005 Ausstellung “Bronzeguss” österreichische Außenhandelsdelegation Padua/Italien - 2006 Skulpturenpräsentation “Metamorphose 2006“ Klosterneuburg   
                  

 

 

 

“Fine Wines and Fine Arts!”


Wein sowie Kunst inspirieren Geist und Körper.
Gibt es viel Schöneres, als die Vielfalt, die Kreativität, die Offenheit in ihren verschiedensten Facetten gemeinsam genießen zu können!

Nachzulesen auf unserer Seite "Weine" von Dr. Walter Schwartz  -  Jahrgang 2012.